Dienstag, 7. April 2009

JuLis Bielefeld für klaren Kurs!

Die JuLis Bielefeld wollen einen Oberbürgermeister mit klarem Kompass. Deshalb erteilen sie dem OB-Kandidaten der “Wählergemeinschaft Bürgernähe” Hans-Joachim Ludwig, der sich im Falle einer Wahl als “Moderator” ohne persönliche Überzeugungen betrachten würde, eine deutliche Absage. “Das letzte, was Bielefeld jetzt braucht, sind nochmal 5 Jahre orientierungslose Politik!”, sagt Florian Sander, Kreisvorsitzender der JuLis Bielefeld. Im Rathaus säßen schon genügend Verwaltungsbeamte. “Bielefeld muss regiert und nicht verwaltet werden.
Was Ludwig als Neutralität darstellt, solle nur seine Führungsschwäche kaschieren, so Sander. “Bürgerbeteiligung ist absolut notwendig. Aber ein Bürgermeister muss ein vernünftiges Konzept und Gestaltungswillen haben. Man bringt Bielefeld nicht voran, in dem man Däumchen dreht und auf gute Ratschläge wartet.”

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Anonyme Kommentare werden nicht veröffentlicht. Bitte geben Sie bei einem Kommentar Ihren richtigen Namen an. Dazu wählen Sie die Option "Name / URL". Die Angabe einer URL ist dafür nicht zwingend erforderlich. Verzichten Sie bitte auf Pauschalisierungen und bleiben Sie sachlich. Vielen Dank.